Informatiker einfach nicht lebensfähig

17. Dezember 2009 – 12:31 | Gesellschaft | spas

Gestern habe ich mal wieder im Selbstversuch bewiesen, dass Informatiker in einem Darwinistischen System schon lange ausgestorben wären.

Denn selbst bei so einfachen Dingen wie bei Kochen passieren tolle Sachen. Auf Details gehe ich nicht weiter ein, das wäre dann doch zu peinlich. Gesagt sei nur so viel, beim zusammenpanschen einer Marinade flog mir ein größerer Teil der ziemlich heißen Zutaten entgegen.

arm-verbrannt-01 arm-verbrannt-02

Nach Kalter Dusche, umwickeln mit Alufolie und nem Coolpack, einem Besuch beim Doc, einem Verband, ein paar Schmerztabletten und ein paar Stunden später ist das ganze wieder halbwegs erträglich.

Aber gut zu wissen, dass die Nachbarn gucken kommen, wenn man die halbe Bude zusammenbrüllt.

Sag es weiter!

Anzeige
 Mr. Wong  Webnews  Yigg     Linkarena  Favoriten
 Icio  Favit  Seoigg  Del.icio.us     Facebook  Yahoo  Google
Das große iPhone Gewinnspiel
Anzeige

Weitere Beiträge

|
  1. 6 Kommentare

  2. Kackn00b.. nuff said!

    Daniel am Dez 17, 2009

  3. haha NAP! :)

    shaki am Dez 25, 2009

  4. ach komm, das kann doch jedem passieren. ich denke eher, dass einem pädagogen nicht eingefallen wäre, sich zusätzlich mit alufolie zu verbinden 😉

    turk hava yollari am Jan 11, 2010

  5. das gebrüll kann ich nur allzugut nachvollziehen. ich glaube, das wäre keinem anders ergangen. Ich hab mich letztens am Zigarettenanzünder in den alten VW auch höllisch verbrannt.

    Annika R. am Jan 23, 2010

  6. Wie, Informatiker kochen?
    Die ernähren sich doch nur von Pizza und Fast Food. So kenne ich das… :-)

    Basti am Mai 7, 2010

  7. Die Informatiker wieder… man kann mit Ihnen nicht normal reden, alles nerd’s.

    Seller am Jul 7, 2014

Kommentar schreiben zu
“Informatiker einfach nicht lebensfähig”