T40: Grafikkarte defekt? Ab in den Backofen!

22. Mai 2009 – 12:06 | Technik | terry

grafikkarte-backen

Ich hatte mich voll geärgert. Mein T40 hat mir bisher schön immer treue Dienste geleistet. Vor allem weil das Modell ziemlich das aufgemotzteste ist, was IBM anbietet. Nun – vor ner Woche war’s vorbei mit der Freundschaft, das Thinkpad lieferte Grafikfehler aus. Am externen LCD kam auch nix an. Schlussfolgerung: Grafikchip kaputt.

Die Grafikkarte lieferte nur noch dumme bunte Bildchen aus. Nun war ich aber nicht gewillt einfach aufzugeben. Ich hätte wohl einfach einen neuen Grafikchip gekauft, aber dummerweise ist der auf dem Mainboard (sagte man früher nicht mal Hauptplatine dazu?) festgelötet.

Ein Tipp von nem Kumpel: Ausbauen und ab in den Ofen. Nun, das hab ich gemacht :) Hatte wohl ein bisschen Bammel, dass mir das ganze Plastik in den Backofen läuft, denn der Kumpel hatte 200 Grad vorgeschlagen. Habs dann erstmal ein bisschen langsamer angehen lassen.

Mein Rezept für defekte Grafikkarten und andere Computerbauteile:

Backofen vorheizen und die Grafikkarte (in meinem Fall samt Mainboard) auf Backpapier für 30 Minuten bei Umluft und 105°C schön durchbacken.

Ich fand den Vorschlag voll krank aber im Grunde war der Laptop ja eh kaputt und nichts mehr zu verlieren. Was ich aber viel kranker fand: Es hat funktioniert :) Nachdem ich das Ganze wieder (etwas schief, Akku passt nicht mehr) zusammengebaut hab klappt wieder alles einwandfrei.

Tipp noch: Vor der nächsten Pizza den Backofen bisschen reinigen, immerhin läuft da das ein oder andere Schwermetall in so ner Platine rum. Vor allem bei älteren Geräte ist der Bleianteil im Zinn höher (deshalb hat’s wohl auch mit so wenig Temperatur funktioniert).

Hilfreich bei der Entscheidung: Ich bin wohl nicht der erste, der das gemacht hat.

Und die Geschichte geht weiter.

Sag es weiter!

Anzeige
 Mr. Wong  Webnews  Yigg     Linkarena  Favoriten
 Icio  Favit  Seoigg  Del.icio.us     Facebook  Yahoo  Google
Bei Hitmeister einfach & sicher verkaufen
Anzeige

Weitere Beiträge

|
  1. 9 Kommentare

  2. „dumme bunte Bildchen“ zeigen manchmal sogar intakte Grakas an :) haha

    p.s.: Wo ist mein Träckbäck???

    shaki am Mai 22, 2009

  3. Das kann ich Dir sagen :)
    Der ist in den Spam gewandert. Akismet weiss, was gut ist hrhr

    terry am Mai 22, 2009

  4. Ist keine Zauberei :) Durch die Hitze wird das Lötzinn angeschmolzen, und brüchig gewordene Lötstellen werden quasi nocheinmal verflüssigt und wieder schön sauber verlötet. Elektroniklötzinn hat Schmelzbereiche zwischen ca. 180 und 215 Grad, deswegen wäre 200 Grad gar nicht so falsch gewesen, aber wenn es bei 100 Grad auch schon klappt, umso besser. Halbleiter vertragen Hitze gar nicht gut; bei 200 Grad für wenige Minuten wären ein paar davon vermutlich schon gestorben.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Lötzinn#Elektrische_Anwendungen

    Schoschie am Sep 16, 2009

  5. Danke für Aufklärung Schoschie :)

    terry am Sep 16, 2009

  6. Hallo Leute,

    habe eine 8600 gt mit pixelfehler, welche wahrscheinlich auf eine kalte lötstelle zurück zu führen sind, gebacken. Uns siehe da, sie läuft wieder!!! 120 Grad bei Ober- und Unterhitze, 10 Min backen, danach im Kühlschrank abkühlen lassen. Kein Witz, ich bin selber absolut erstaunt… Also wer ne defekte Grafikkarte zuhause hat, möge bitte seinen Backofen anschmeissen!!!

    Spjoda am Nov 23, 2009

  7. Spodja, dann erzähl mal, wie lange sie funktioniert, Deine Grafikkarte :)

    terry am Nov 23, 2009

  8. Hallo,

    ich habs versucht und es hat geklappt!
    bei 2D betrieb alles ok, aber wenn ich ein Spiel starte… Senkrechte Streifen
    GeForce 8800GT ca. 150 Grad 20min
    Ich habs selbst nicht geglaubt,
    aber es FUNZT!

    Grüße

    Katweasle

    Katweasle am Nov 27, 2010

  9. Super Vorgang, klappt auch und wenn man es richtig macht bei 200 Grad und 30min dann sollten paar Abstandshalter dazwischen, besser ist das.

    backebackegrafik am Mai 28, 2011

  1. 1 Trackback(s)

  2. Mai 22, 2009: Grafikkfarte im Ofen backen - . shakwave .: allerlei-blog :.

Kommentar schreiben zu
“T40: Grafikkarte defekt? Ab in den Backofen!”